Winter in Oberstdorf im Allgäu - Naturfaszinationen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Winter in Oberstdorf im Allgäu

Das Allgäu > Das Oberallgäu > Oberstdorf > Jahreskreislauf

Winterliches

Jetzt erhält die traumhafte Bergwelt den Zusatz „Märchendorf". Ein Wintermärchen wird wahr. Lautlos fällt in der Nacht Schnee. Eingehüllt in dichten Flockenwirbeln wird jetzt alles Eckige rund und der Ort rückt näher zusammen. In den Tälern der Stillach und Trettach gleiten die Pferdeschlitten über den in der Sonne glitzernden Schnee. In der Breitachklamm stellt sich eine bizarre Eislandschaft vor. Meterlange Eiszapfen sind zu besichtigen. Im Malerwinkel Einödsbach hat das Allgäuer Dreigestirn sein weißes Kleid angezogen. Zum Verweilen stehen Liegestühle zur Verfügung. An den großen Futterplätzen beobachtet man das Wild. Von Gerstruben kann man einen Blick auf die Höfats und in das tief verschneite Dietersbachtal werfen. Im Trettachtal ist die tiefverschneite Trettachspitze und der Kratzer mit seinem riesigen Schneefeld zu besichtigen. In Spielmannsau ist man der Trettachspitze ganz nahe. In Laiter und Hochleite genießt man die Ruhe einer imposanten Schneelandschaft. Von der Seealpe rodelt man schnell in den Ort zurück. Die Loipen für den Langlauf, die Pisten für die Skifahrer und die Winterwanderwege zu schönen Aussichtspunkten sind präpariert. Hier ist nur ein kleiner Teil der Winterfreuden genannt, der hier möglich ist.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü