Via Mala und Liechtenstein - Naturfaszinationen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Via Mala und Liechtenstein

Die Schweiz
2. Tag
Via Mala und Liechtenstein

Der Ausflug führt uns zunächst über Tiefencastel, Thusis zur imposanten Via Mala Schlucht. Dann geht es gen Norden ins Fürstentum Liechtenstein. 

Via Mala-Schlucht
Die Viamala ist legendär. Ein beeindruckendes Naturmonument mit bis zu 300 m hohen Felswänden, welche an den engsten Stellen nur wenige Meter voneinander getrennt sind. Das Farbenspiel des Wassers, die Strudeltöpfe und die Felsformationen hinterlassen einen starken Eindruck der natürlichen Schönheit. Die Viamala wusste seit jeher zu faszinieren. Um diese Sehenswürdigkeit der Natur dem Besucher zugänglich zu machen, bemühte sich der Verkehrsverein Thusis bereits im Jahre 1903. Nicht weniger als 359 Treppenstufen führen heute hinab in die tiefe Schlucht. Gleich neben der berühmten Wildener-Brücke aus dem Jahre 1739 vermittelt das Inforama in vier Sprachen (de, it, e, romanisch) Geschichte und Geschichten.

Liechtenstein
Das Fürstentum Liechtenstein ist ein Binnenstaat im Alpenraum Mitteleuropas. Der sechstkleinste Staat der Erde besitzt eine konstitutionelle Erbmonarchie auf demokratisch-parlamentarischer Grundlage. Das Haus Liechtenstein stellt den Landesfürsten. Die Souveränität ist in Liechtenstein gleichermassen zwischen Fürst und Volk geteilt.
Liechtenstein
Via Mala Schlucht
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü