Greetsiel an der Nordsee - Naturfaszinationen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Greetsiel an der Nordsee

Die Nordsee
Der Ort und seine Umgebung
Seit 1972 gehört Greetsiel zur Gemeinde Krummhörn, deren Verwaltung ihren Sitz in Pewsum hat. Zur Krummhörn gehören außer Greetsiel noch folgende Ortschaften: Campen, Canum, Eilsum, Freepsum, Grimersum, Groothusen, Hamswehrum, Jennelt, Loquard, Manslagt, Pewsum, Pilsum, Rysum, Uttum, Upleward, Visquard, Woltzeten, Woquard. Durch die Gemeindereform wurden 1972 diese 19 Ortschaften als "politische Einheit" zur Gemeinde Krummhörn zusammengefaßt. Die Entfernung zu den Städten Emden und Norden beträgt 15 - 20 km. Bekannt wurde Greetsiel vor allem durch seinen malerischen Hafen und die Zwillingsmühlen. Der Hafen und die historischen Gebäude im Ortskern dienten in den letzten Jahrzehnten als Kulisse für Kino- und Fernsehfilme. Besondere Bekanntheit erlangte der Pilsumer Leuchtturm, der ca. 3 km von Greetsiel entfernt ist.
Von Greetsiel aus bieten sich Tagesausflüge in die Umgebung und zu den der Küste vorgelagerten Inseln an. Über Deichstrassen und Feldwege können Sie die Dörfer der Krummhörn gemächlich mit dem Fahrrad erreichen.
Die meisten Dörfer in der Krummhörn sind auf Rundwarften (Erdhügel zum Schutz gegen das Hochwasser) erbaut, auf deren höchster Stelle die Kirche steht. Wann die ersten Deiche entstanden läßt sich nicht genau datieren. Die Angaben reichen von 1000 n. Chr. bis in das 12. Jahrhundert.


Fahrt zu den Seehundbänken
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü