Genfer See - Naturfaszinationen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Genfer See

Die Schweiz
8. Tag: Genfer See
Durch das schöne Rhônetal gelangen wir heute an den Genfer See. Sie sehen das berühmte Schloss Chillon und erleben Montreux. Gelegenheit zum Bummel entlang der Seepromenade. Weiter nach Lausanne.
 
Lausanne
Lausanne, die zweitgrösste Stadt am Genfersee, verbindet eine dynamische Geschäftsstadt mit der Lage eines Ferienorts. Die Hauptstadt des Kantons Waadt ist zudem lebendige Universitäts- und beliebte Kongressstadt. In der Olympischen Hauptstadt werden Sport und Kultur grossgeschrieben.
Schloss Chillon
Auf einem Felsen am Ufer des Genfersees liegt das Schloss Chillon. Die Wasserburg ist das meistbesuchte historische Gebäude der Schweiz. Fast vier Jahrhunderte lang war Chillon Wohnsitz und ertragreiche Zollstation der Grafen von Savoyen. Schon in der Frühzeit war die Felseninsel zwischen dem Genfersee und den steil aufragenden Bergen bewohnt. Von hier wurde jahrhundertelang der Schiffsverkehr auf dem Genfersee und der bedeutende Landweg zum St.-Bernhard-Pass beherrscht. Vom 12. bis ins 16. Jahrhundert gehörte Chillon den Grafen von Savoyen, dann eroberten die Berner die Wasserburg, danach die Waadtländer.
Montreux/Vevey
Vevey ist eine der «Perlen an der Schweizer Riviera». Die Lage unmittelbar am See mit prächtigem Blick auf das Alpenpanorama, das ausserordentlich milde Klima, die Weinberge, die zahllosen Ausflugsziele der Region und die stolzen Schaufelraddampfer auf dem See zeichnen die Stadt am Genfersee aus. Ende des 19. Jahrhunderts. Noch heute erinnern prächtige Hotels und die mit Palmen gesäumte und blumengeschmückte Seepromenade an diese Zeit. Vevey ist zugleich modernes regionales Zentrum, das den Hauptsitz des weltweit agierenden Nahrungsmittelkonzerns Nestlé beherbergt. Wohl berühmtester Einwohner war der Komiker Charlie Chaplin, der hier das letzte Vierteljahrhundert seines Lebens verbrachte. Ihm ist am Seeufer ein Denkmal gewidmet.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü