Bergseen in Oberstdorf im Allgäu - Naturfaszinationen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bergseen in Oberstdorf im Allgäu

Das Allgäu > Das Oberallgäu > Oberstdorf > Die Umgebung

Freibergsee
Der Freibergsee liegt nahe bei Oberstdorf im Stillachtal. Er befindet sich ca. 100 Höhenmeter über dem Talboden und ist mit dem Kraftfahrzeug nicht erreichbar. Einen herrlichen Ausblick auf den See erhält man vom Aussichtspunkt der Heini Klopfer Skisprungschanze

Christlessee
zauberhaft gelegener See im Trettachtal, Nähe der Spielmannsau.

Der Rappensee
Durchs Rappenalptal, hinauf zur Rappensee-hütte, dort liegen die Rappenseen. Hier ist der Ausgangs- bzw. Endpunkt des Heilbronner Weges. Berühmt und auf vielen Bildern verewigt ist der Sonnenuntergang bei der Rappenseehütte hinter den Seen mit Blick auf den Widderstein.

Der Laufbichlsee
Der Laufbichlsee befindet sich im Nebelhorngebiet wie auch der Koblatsee auf dem Koblat am Südhang des Großen Daumens. Der Laufbichlsee ist etwas größer als der benachbarte Koblatsee. Er ist aber kleiner als der Engeratsgundsee. Der Engeratsgundsee befindet sich nordöstlich des Laufbichlsee . Am See teilt sich der Wanderweg vom Nebelhorn auf in den Weg auf den Gipfel des Großen Daumen und den Weg zum Giebelhaus und nach Hinterstein

Der Guggersee
Der Guggersee von der Mindelheimer Hütte nach Birgsau über die Taufersbergalpe. Er liegt hoch über dem Rappenalpental am Südhang der Schafalpen. Der See bildet ein Prachtbild in vielen Büchern und Broschüren mit dem Hintergrund der genüberliegenden Berge des Allgäuer Hauptkamms. Der See ist sehr klein. Der Aufstieg von der Birgsau ist sehr mühsam. Mann muß aufpassen, das man ihn auf dem Weg von der Mindelheimer Hütte zurück zur Fiderepasshüttte oder nach Birgsau nicht übersieht.

Der Engeratsgundsee
Auffahrt mit der Nebelhornbahn, weiter am Fuße des Hindelanger Klettersteigs entlang. Der Engeratsgundsee befindet sich am Osthang des Großen Daumens. Der See liegt inmitten eines Wanderwegenetzes von und zum Nebelhorn, nach Hinterstein, zum Giebelhaus und zum Großen Daumen. Der Blick vom See auf den Hochvogel, einer der schönsten Berge der Allgäuer Alpen, ist überwältigend.

Der Schlappoltsee
Der Schlappoltsee befindet sich am Osthang des Fellhorns gleich in der Nähe bei der Mittelstation der Fellhornbahn bei Oberstdorf in einem Wandergebiet. Die Umgebung des Sees ist im gleichnamigen Naturschutzgebiet geschützt. Schön ist dort die Blumenvielfalt und der Bergfrühling mit vielen Alpenrosen.

Der Obere und Untere Gaisalpsee
Der Obere und Untere Gaisalpsee befinden sich in einem Hochkar zwischen dem Rubihorn und dem Entschenkopf bei Oberstdorf . Der Weg von der Gaisalpe zum Nebelhorn führt an beiden Seen vorbei, der Weg zum Rubihorn berührt nur den unteren (wesentlich größeren) See.

Der Seealpsee
Der Seealpsee befindet sich im Nebelhorn-gebiet, in einem Hochtal hoch über dem Oytal bei Oberstdorf. Es bietet sich hier ein sehr schönes Gebirgspanorama. In deren Mittelpunkt steht die Höfats. Ein Abstieg, genannt Gleitweg, führt oberhalb des Sees vorbei ins Oytal . Wer zum Seeufer absteigt, muss wieder zum Weg zurücksteigen. Wichtig für die Wanderer ist, das diese nicht versuchen, vom See weglos durch die sogeannten Gleitwände ins Oytal abzusteigen. Sie wissen bald nicht mehr vor und zurück und müssen von der Bergwacht aus ihrer misslichen Lage befreit werden.

Der Eissee
Der Eissee ist ein sehr kleiner See, d. h. es sind eigentlich zwei kleine Seen. Sie liegen an der Nordflanke des Rauhecks. Der Höhenweg von der Kemptner Hütte zum Prinz-Luitpold-Haus führt direkt am See vorbei. Vom Seichereck hat man einen herrlichen Blick auf die Seen und im Hintergrund das Himmelhorn. Im Tal steht diue Käseralpe. Der Name der Seen leitet sich von der Schnee- und Eisbedeckung ab, die bis zum Frühsommer dort vorhanden sind.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü