Ajaccio / Korsika - Naturfaszinationen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ajaccio / Korsika

Das Mittelmeer
Ajaccio (Korsika)
ist Napoleons schöne Geburtsinsel. Die Mittelmeerinsel Korsika beeindruckt durch ihre herrlichen Sandstrände, dichten Wälder und kristallklaren Bergseen. Die einzigartige Schönheit der Mittelmeerinsel können Sie jedoch nicht nur sehen, sondern auch riechen. Der würzige Duft von Thymian, Rosmarin, Lavendel und Wacholder begleitet Sie bei Ihren Ausflügen.

Kaiserliches Erbe: Ajaccio & Napoleon
In der französisch anmutenden Inselhauptstadt, die äußerst reizvoll am Fuße des Berges Salario liegt, hat alles irgendwie mit Napoleon zu tun. In der Kathedrale aus dem 16. Jahrhundert können Sie sein Taufbecken aus weißem Marmor bewundern. Nicht weit entfernt befindet sich der Familienwohnsitz der Bonapartes, in dem der spätere Kaiser am 15. August 1769 das Licht der Welt erblickte. Zwischen der Altstadt und der Neustadt erstreckt sich die riesige Place de Gaulle. Auch hier finden Sie eines der unvermeidlichen Napoleon-Denkmäler. Die wohl imposanteste Napoleon-Statue von allen ziert allerdings die Place d’Austerlitz in der Neustadt, zu der eine knapp zwei Kilometer lange Allee hinaufführt. Wen wundert es da, dass 2009 sogar der Flughafen nach der allgegenwärtigen Persönlichkeit umbenannt wurde.

Naturpracht: Îles Sanguinaires, Cargèse & Les Calanches
Am nördlichen Ende des Golfs von Ajaccio grüßen die vorgelagerten Inseln Îles Sanguinaires, deren rote Granitfelsen wie Nadeln aus dem Meer emporragen. Eine landschaftlich reizvolle Fahrt nach Cargèse, dem einzigen griechischen Dorf Korsikas, führt Sie über den 410 Meter hohen Col de San-Bastiano. Der Pass bietet einen wunderbaren Blick auf den Golf von Sagone. Als absolutes Highlight in Sachen landschaftlicher Schönheit erwarten Sie dann Les Calanches. Willkommen im versteinerten Märchenwald! Orangerote Felsen in bizarren Formen, von Wind und Wasser über die Jahrhunderte geschaffen, stürzen hier senkrecht ins Meer.

Landschaftskontraste: Bastelica & Umgebung
Auf 800 Metern über dem Meer kann man in Bastelica die kühle Bergluft genießen und in einem kleinen Zug die engen Gassen des Dörfchens erkunden. Korsische Impressionen für alle Sinne bietet die Fahrt entlang der schönen Küste. Der Weg ins Landesinnere folgt dem Fluss Prunelli durch eine pittoreske Schlucht. An deren Ende erwartet Sie das fantastische Panorama des Tolla-Stausees inmitten gewaltiger Berge. Nach Überquerung des 715 Meter hoch gelegenen Mercujo-Passes ein völlig neuer Eindruck: die Macchia-Landschaft mit ihren undurchdringlichen immergrünen Sträuchern. 

Natur für Entdecker: Kajak & Schildkrötenpark
Aktive Entdecker können mit Kajaks die felsige Küste bis zum einsamen Strand von Ruppione entlangpaddeln und sich dort ein bisschen wie Robinson fühlen. Tierische Abwechslung erleben Sie im Schildkrötenpark. Dort sind 100 verschiedene Arten zu Hause – von klitzekleinen bis hin zu 150 Kilogramm schweren Exemplaren.

Allgemeines
  • Korsika ist die viertgrößte Insel im Mittelmeer. Die Hauptstadt Ajaccio an der Westküste hat ca. 65.500 Einwohner.
  • Die mittleren Temperaturen liegen von Juni bis September bei ca. 25 °C, im Hochsommer auch schon einmal bei 35 °C. Im Herbst und Frühjahr ist es noch um die 15 °C warm, Niederschläge fallen hauptsächlich von Oktober bis Dezember.
  • Korsika gehört zu Frankreich, seit 1982 besitzt die Insel einen Sonderstatus mit beschränkter Autonomie.
  • SpracheFranzösisch und Korsisch
  • Zahlungsmittel ist der Euro.

Schildkrötenpark & Strand
Einblicke in den Lebensraum der außergewöhnlichen Panzertiere im Schildkrötenpark A Cupulatta
Porticcio-Strand, Sonnen und Baden im kristallklaren, türkisfarbenen Wasser


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü